StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLoginGalerieNutzergruppen

Teilen | 
 

 Leeres Klassenzimmer

Nach unten 
AutorNachricht
Lily Evans
Gryffindor's Princess
avatar

Weiblich
Jungfrau Ziege
Anzahl der Beiträge : 170
Alter : 27
Ort : Hogwarts
Job : Schoolgirl
Position : Headgirl
Haus/Class : Gryffindor/7.th
Gesinnung : Only Good
Status : In Love ♥
Steckbrief : Lily
Relations : My Feelings
Diary : My Diary
Fotoalbum : My Pictures
Kleiderschrank : My Clothes
Happenings : My Life
: : Icon geht nicht
Anmeldedatum : 27.08.08

BeitragThema: Leeres Klassenzimmer   Fr 6 März 2009 - 18:04

...

_________________

♥ Lily Evans ♥ 17 Years ♥ 7.th ♥ Gryffindor ♥ Headgirl ♥ Feuermagie ♥ In Love -> Mrs. Potter ♥
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://newbegin.forumieren.com/
Die graue Dame



Weiblich
Krebs Affe
Anzahl der Beiträge : 4
Alter : 26
Job : Geist
Position : Hausgeist
Haus/Class : Ex-Ravenclaw
Gesinnung : neutral
Status : verliebt
Diary : <a href=></a>
Fotoalbum : <a href=></a>
Kleiderschrank : <a href=></a>
Happenings : <a href=></a>
Anmeldedatum : 25.11.08

BeitragThema: Re: Leeres Klassenzimmer   Sa 18 Apr 2009 - 14:40

Einstiegspost nach Neustart

Die graue Dame schwebte wie so oft über der Fensterbank im leeren Klassenzimmer und sah nach Draußen. Sie vermisste ihren Baron, obwohl er immer noch nicht wie früher zu ihr war. Mal wieder schweiften ihre Gedanken ab und sie fand sich in ihrer Traumwelt wieder, wo sie glücklich mit Kelvin lebte. Ja, sie liebte in ihrem Traum noch, war mit Kelvin verheiratet und sie hatten Kinder. Es kam ihr manchmal selber albern vor sich das immer und immer wieder in den letzten Jahrhunderten vor zu stellen, aber so war sie nun mal. Der Regen der gegen das Fenster prasselte riss sie wieder aus ihren Gedanken und sie überlegte ob sie vielleicht im Kerker nach dem Baron suchte. In letzter Zeit hatte er sich gebessert ihr gegenüber fand sie, aber ob er immer noch versuchte sich um zubringen wusste sie wirklich nicht. Es war doch irrsinnig sich als Geist nochmal umbringen zu wollen aber Helena fand es immer noch irgendwie...ihr fehlten sie Worte um es auszudrücken aber sie fand es schmeichelhaft. Die graue Dame seufzte erneut und saß wieder durch den Regen nach Draußen. Kelvin liebte den Regen und sie wusste wie gerne er, wenn es regnete, raus wollte aber dank ihr konnte er das nicht mehr. Schuldig fühlte sie sich seit ihren Gesprächen noch mehr, er war noch unglücklicher als sie, das spürte sie aber so wie sie Kelvin kannte würde er das nie zu geben. In solchen Angelegenheiten war der blutige Baron schon immer stur gewesen aber das hatte Helena, doch wie alles an ihm geliebt. Ein paar Tränen schlichen sich in Helenas Augen und sie versuchte sie weg zu wischen. Weinen brauchte nicht, jedenfalls nach mehr als 9 Jahrhunderten nicht mehr. Sie war Tod und könnte nicht mehr glücklich werden, dazu war sie bestimmt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blutiger Baron



Weiblich
Steinbock Büffel
Anzahl der Beiträge : 2
Alter : 32
Job : Geist
Position : Hausgeist
Haus/Class : ehem. Slytherin
Gesinnung : neutral
Status : unglücklich verliebt
Steckbrief : <a href=newbegin.forumieren.com/sonstige-personen-f22/der-blutige-baron-t2314.htm>Blutiger Baron</a>
Relations : <a href=newbegin.forumieren.com/mannliche-charas-f26/der-blutige-baron-t2352.htm>Friend of mine?</a>
Diary : <a href=></a>
Fotoalbum : <a href=></a>
Kleiderschrank : <a href=></a>
Happenings : <a href=></a>
: :
Anmeldedatum : 01.01.09

BeitragThema: Re: Leeres Klassenzimmer   Fr 24 Apr 2009 - 13:38

Einstiegpost nach dem Neustart

Selbst auf dem Flur konnte er den Regen fallen hören, der vom starken Windböen gegen die Scheiben gepeitscht wurde. Seufzend glitt er durch eine Wand, schwebte durch geradewegs durch ein Spinnennetz, einzig um dem sich nähernden Schülerstrom zu entfliehen.
Selten hielt er sich in dem Teil des Schlosses auf, doch heute war er auf der Suche nach Helena gewesen und da war der Ravenclawturm nun mal die erste Station.
Erleichtert atmete er aus, als er sich im stillen Klassenzimmer wieder fand und bemerkte Helena im ersten Moment gar nicht.
Nur froh, dass ihn keiner der Ravenclaws angesprochen hatte, entfernte er einige Spinnweben, von denen er glaubte, dass sie sich auf seinem Kragen abgelegt hatten. Natürlich war das Unsinn, fielen sie doch wie alles durch ihn hindurch, doch alte Gewohnheiten legte man auch nach mehr als 900 Jahren nicht so einfach ab. Und Staub und Dreck verabscheute Kelvin schon immer, was ihn dazu veranlasste missbilligend zu sich selber zu knurren: „Filch wird hier auch nur fürs Rumstehen bezahlt.“
Mitten in seinem Selbstgespräch, vernahm er plötzlich ein leises Schluchzen. Erschrocken und seine Unachtsamkeit verfluchend, sah er auf zum Fenster und erkannte erst jetzt das Ziel seiner Suche.
Normalerweise wäre er nun einfach durch die nächste Wand verschwunden, weil ihm weinende Frauen – aber im Besonderen eine weinende Helena – schon immer zu Wider waren, doch da sie ihn sicher bemerkt haben musste, schwebte er ein wenig zu ihr heran, streifte eng an ihr vorbei und macht es sich in der Fensterscheibe bequem.
Das Prasseln des Regens wurde so noch lauter und in seiner Einbildung durchnässten die dicken Tropfen seinen Umhang, was ein Lächeln auf seine Lippen zauberte.
Er liebte den Regen einfach, so wie andere den Sonnenschein.
„Macht dich das Wetter schon wieder trübsinnig oder weswegen versuchst dich hier an einer Imitation von Myrte? Bei ihr klingt das allerdings eindrucksvoller, du solltest Kurse bei ihr nehmen...“
Er klang wie immer mitleidslos und kalt, doch das war eben seine Art, von der er hoffte, den Trotz in ihr zu wecken, damit sie das fürchterliche Weinen, was ihn ganz schwach machte, wieder aufgab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Die graue Dame



Weiblich
Krebs Affe
Anzahl der Beiträge : 4
Alter : 26
Job : Geist
Position : Hausgeist
Haus/Class : Ex-Ravenclaw
Gesinnung : neutral
Status : verliebt
Diary : <a href=></a>
Fotoalbum : <a href=></a>
Kleiderschrank : <a href=></a>
Happenings : <a href=></a>
Anmeldedatum : 25.11.08

BeitragThema: Re: Leeres Klassenzimmer   Fr 24 Apr 2009 - 18:44

Wirklich kommen gesehen oder gehört hatte sie ihn nicht, also erschrak sie sichtlich als sie auf einmal seine Stimme vernahm. „Kelvin, du sollst mich doch nicht immer so erschrecken.“ Schnell wischte sie sich noch die Augen 'trocken'. „Ich möchte Myrte doch keine Konkurrenz sein.“ Sie lächelte Kelvin leicht an. „Es liegt nicht nur am Wetter Kelvin, ich Dummchen musste doch tatsächlich über mein Leben...ehm mein nichts Leben nach denken.“ gab sie ehrlich zu und seufzte leise. „Und was verschlägt den großen Baron in ein leeres, Pardon, fast leeres Klassenzimmer.“ Sie wollte sich nichts anmerken lassen, also fragte sie ihn einfach um sich abzulenken, das half auch. Wie ihre Kinder wohl geworden wären, oder wie sie ausgesehen hätten? Ihre Gedanken schweiften wieder ab und sie schüttelte sich kurz, vielleicht auch weil der Regen Draußen lauter wurde. „Wie geht es dir eigentlich?“ Die Frage war eigentlich unsinnig, da sie fast immer wusste wie es ihm ging. Es war sein Lieblingswetter draußen, das freute ihn sicher aber er regte sich bestimmt noch wegen seiner tat oder wegen den Schülern auf. „Hast du heute schon Peeves zurecht gewiesen?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blutiger Baron



Weiblich
Steinbock Büffel
Anzahl der Beiträge : 2
Alter : 32
Job : Geist
Position : Hausgeist
Haus/Class : ehem. Slytherin
Gesinnung : neutral
Status : unglücklich verliebt
Steckbrief : <a href=newbegin.forumieren.com/sonstige-personen-f22/der-blutige-baron-t2314.htm>Blutiger Baron</a>
Relations : <a href=newbegin.forumieren.com/mannliche-charas-f26/der-blutige-baron-t2352.htm>Friend of mine?</a>
Diary : <a href=></a>
Fotoalbum : <a href=></a>
Kleiderschrank : <a href=></a>
Happenings : <a href=></a>
: :
Anmeldedatum : 01.01.09

BeitragThema: Re: Leeres Klassenzimmer   Fr 24 Apr 2009 - 20:20

Noch immer in der Scheibe schwebend, verdrehte er die Augen. „Meine Güte, ich kann noch immer nicht mit Ketten rasseln oder anklopfen. Deine Schreckhaftigkeit ist nervtötend.“
Er bereute es schon jetzt wieder sie eigentlich aufgesucht zu haben, aber jetzt war er schon mal hier, da sah es einfach total albern aus, wenn er gleich wieder abrauscht. Egal wie hocherhobenen Hauptes er es auch machen würde. Sollte sie doch davon flattern. Darin hatte sie eindeutig mehr Erfahrung als er.
Auch nicht der lauter prasselnde Regen konnte darüber hinweg täuschen, dass Kelvin sich noch immer unwohl in ihrer Gegenwart fühlte, was seine Antworten immer etwas barscher werden ließ, als sie es eigentlich werden sollten. Er konnte es einfach nicht ertragen, dass sie so unglücklich war und das nur, weil er nichts besseres zu tun hatte, als sie abzustechen. Jetzt trauerte sie schon wieder ihrer sicher schönen Zukunft hinterher. Ob sie noch immer zusammen wären, wenn er nicht so ausgerastete wäre?
Für einen Moment senkte er schuldbewusst die Lider und wandte sich im Glas um, so dass er nicht mehr in ihr trauriges Gesicht sehen musste.
Er antwortete nicht gleich, musste er doch erst wieder Herr seiner Gedanken und seiner Fassung werden. Der Anblick des strömenden Regens und das dunkle Grollen eines Donners, erleichterten es dem Baron seine Maske der Gleichgültig wieder überzustreifen. „Ich hab dich gesucht, Leni.“, antwortete er schlicht, während er sich langsam wieder umwandte und aus dem Glas heraus glitt, so dass er nur noch knapp vor ihr schwebte.
Tadelnd schüttelte er den Kopf. „Du weißt, dass ich diese Frage nicht mag, aber weil du es bist, werde ich mal antworten: Ich fühle mich ein bisschen schlapp, vielleicht bin ich des Herumgeistern müde geworden – oh halt falsch, das geht ja nicht mehr – also ja es regnet draußen, es ist gewittrig, die Schüler sind herrlich gewaltätig und schlecht gelaunt gerade. Hast du mitbekommen, dass die Decke eingestürzt ist? Wundervoll.“
Er lächelte schmallippig, wusste er doch, dass sie es nicht mochte, wenn er so war.
„Nein, Peeves hat sich verkrümelt..“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Die graue Dame



Weiblich
Krebs Affe
Anzahl der Beiträge : 4
Alter : 26
Job : Geist
Position : Hausgeist
Haus/Class : Ex-Ravenclaw
Gesinnung : neutral
Status : verliebt
Diary : <a href=></a>
Fotoalbum : <a href=></a>
Kleiderschrank : <a href=></a>
Happenings : <a href=></a>
Anmeldedatum : 25.11.08

BeitragThema: Re: Leeres Klassenzimmer   Di 28 Apr 2009 - 19:07

„Du könntest aber einen Schüler bitten für dich anzuklopfen, dann würde sich das Verhältnis zu dir und den Kindern auch verbessern.“ Sie meinte ihren Vorschlag ernst, lächelte aber leicht. Kelvin und sich mit den Schülern vertragen war sehr unwahrscheinlich. Als er wieder donnerte, erschreckte sich Helena. „Dir gefällt das Wetter sicher.“ Sie zitterte leicht. „Warum hast du mich denn gesucht?“ Helena sah ihn fragend an und versteckte ihre zitternden Hände in den Rocktaschen. „Das klingt nicht so gut, ich glaube dir geht es genau so wie mir.“ Sie seufzte. „ich dachte wenigstens einem von uns geht es gut, besonders wo dein Lieblingswetter ist.“ Wieder sah sie ihren Baron an. „Wie die Decke ist eingestürzt? Welche Decke und ist jemand verletzt worden?“ Ihre Stimme überschlug sich fast, was war den passiert...sie wollte doch auf das Schloss aufpassen was ihre Mutter mit gegründet hatte und jetzt stürzte eine Decke ein? „Hm das ist doch gut, also das Peeves sich 'verkrümelt' hat, er nervt ein bisschen, ich hatte ihn letztens getroffen. Leider hört er auf mich nicht.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blutiger Baron



Weiblich
Steinbock Büffel
Anzahl der Beiträge : 2
Alter : 32
Job : Geist
Position : Hausgeist
Haus/Class : ehem. Slytherin
Gesinnung : neutral
Status : unglücklich verliebt
Steckbrief : <a href=newbegin.forumieren.com/sonstige-personen-f22/der-blutige-baron-t2314.htm>Blutiger Baron</a>
Relations : <a href=newbegin.forumieren.com/mannliche-charas-f26/der-blutige-baron-t2352.htm>Friend of mine?</a>
Diary : <a href=></a>
Fotoalbum : <a href=></a>
Kleiderschrank : <a href=></a>
Happenings : <a href=></a>
: :
Anmeldedatum : 01.01.09

BeitragThema: Re: Leeres Klassenzimmer   Mi 29 Apr 2009 - 14:18

Ein Blitz zuckte durch das Klassenzimmer und erleuchtet es für den Bruchtteil einer Sekunde taghell, dann wurde es wieder schlagartig dunkel. Nur kurze Zeit später folgte grollend der nächste Donner, beinahe gleichzeitig umspielte ein genießendes Lächeln die verhärmten Züge des Barons. Nur kurz, denn als Helena das Wort wieder ergriff verflog es, so schnell es gekommen.
„Natürlich ich habe auch sonst nichts zu tun, als bei den komischen Schülern deines Hauses darum zu winseln, es möge mal jemand so reizend sein und an die Türe klopfen, weil es ja sein könnte, dass dahinter Helena Ravenclaw herumgeistert, die leider auch nach fast tausend Jahren noch nicht gemerkt hat, dass man sie nicht zu Tode erschrecken konnte und ihr zusammen zucken, deswegen nur noch albern ist.“.
Ein schlichtes „Nein.“ hätte es auf ihren Vorschlag hin sicher auch getan, doch so wortkarg der Baron sonst durch die Gänge von Hogwarts schwebte und sich nur hin und wieder mal zu einem kurzem Gespräch mit den Angehörigen seines Lieblingshauses zu einem kurzen Gespräch hinreißen ließ, um so mehr genoss er es in Helenas Gegenwart wieder in seine alte Vortragsform zu fallen.
Schon damals hatte er minutenlang darüber lamentieren können, warum er mittem im Sommer einen Besuch in einem völlig überheiztem Kaminzimmer nichts abgewinnen konnte, auch wenn Helena das immer so gemütlich gefunden hatte.
Wieder huschte ein diesmal beinhahe liebevoll anmutendes Lächeln über sein Gesicht, als er sich daran erinnerte.
Es musste daran liegen, dass draußen sein Lieblingswetter herrschte, sonst hatte er nicht viel übrig für sentimentale Ausflüge in seine Vergangenheit mit der Ravenclaw. Es machte nur wehmütig und verstärkte das schlechte Gewissen.
Der heftige Sturm peitschte den Regen nur so gegen die Fensterscheibe und die bauschigen, tiefgrauen Wolken, rasten über den dunklen Abendhimmel.
Immer wieder warf Kelvin einen Blick über die Schulter und verfolgte das beeindruckende Treiben draußen.
„Naja, Sonnenschein und blauer Himmel würde meine Stimmung nur noch mehr dämpfen, also ja das Wetter gefällt mir.“, antwortete er auf ihre belanglose Frage, ein Zeichen aufkommender Hochstimmung.
„Naja, weil ich mir schon gedacht habe, dass du geisterhafte Schlafmütze – wie du das machst, kannst du mir bei Gelegenheit wirklich mal erklären – das Wesentliche wieder mal nicht bekommst. Wolltest du nicht Rowenas Werk ehren und bewachen? Grandiosen Job machst du, wenn du nicht mal mitbekommst, dass der Gryffindorflur in eure Ravenclawsdecke gekracht ist und einige Schüler unter sich begraben hat. Der Krankenflügel ist gut besetzt gerade. Allerdings brauchts du jetzt dann auch nicht mehr aufgeregt hin und her flattern, wie ein aufgescheuchtes Huhn. Die Sache ist gelaufen.“
Aufreizend gleichgültig zuckte er mit den Schultern. Der junge Malfoy tat ihm ein bisschen leid, aber ein Malfoy ließ sich wohl auch von einer Decke nicht einfach unterkriegen, sonst kümmerten den Baron die anderen Schüler nicht wirklich.
Er hatte so viele Generationen von jungen Talenten oder nicht Talenten kommen, gehen und auch sterben sehen – man musste nur an die arme Myrte denken – das stumpfte irgendwie ab.
Das Helena von Peeves genervt war entlockte ihn dann auch wieder ein Lachen. „Und das wo er mit Nick dich immer treudoof vor mir beschützen wird. Meine liebe Helena, du bist ein bisschen undankbar.“, tadelte er sie mit einem breiten, frechen Grinsen im Gesicht und sah auf sie herab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Die graue Dame



Weiblich
Krebs Affe
Anzahl der Beiträge : 4
Alter : 26
Job : Geist
Position : Hausgeist
Haus/Class : Ex-Ravenclaw
Gesinnung : neutral
Status : verliebt
Diary : <a href=></a>
Fotoalbum : <a href=></a>
Kleiderschrank : <a href=></a>
Happenings : <a href=></a>
Anmeldedatum : 25.11.08

BeitragThema: Re: Leeres Klassenzimmer   Sa 2 Mai 2009 - 14:07

Helena zuckte bei dem Blitz merklich zusammen. „Kelvin, die Schüler meines Hauses sind nicht komisch und ich weiß selber das meine Angst unnötig ist, aber ich kann es einfach nicht ändern.“ Ernst sah sie den Baron an und 'stand auf' um ihn besser ansehen zu können. Sein danach liebevolles Lächeln irritierte sie etwas und sie musste erstmal ihre Stimme wieder finden, so hatte sie sich in Kelvin verliebt. „Was gibt es den da so zu Lächeln?“ fragte sie da sie ja ein Geist war und keine Gedanken lesen bzw. hören konnte. „ich weiß das es dein Lieblingswetter ist, auch wenn ich es noch nicht ganz verstehe.“ Auch sie blickte kurz nach Draußen auch wenn ihr das eine Gänsehaut bereitete. „Ich bin keine Schlafmütze Kelvin ich bin verträumt das sind zwei verschiedene Dinge.“ meinte sie schon fast in einem belehrenden Tonfall. „Aber wie konnte das passieren, ich dachte immer meine Mutter hat das Schloss mit über hundertern von Zauber geschützt, vor Muggel, davor das es einstürzt.“ Doch sie hörte auf den blutigen Baron und flog nicht hin und her. „Ich hoffe sie werden wieder gesund, nachher gibt es hier noch mehr Geister.“ Sie schüttelte sich kurz bei dem Gedanken das es noch mehr von Peeves Sorte geben könnte oder noch mehr wie Myrte, eine reichte ihr völlig auch wenn sie manchmal ganz nett sein konnte. „Vielleicht bin ich undankbar, Kelvin, aber ich habe seine dummen Sprüche eben satt.“ Helena sah den Baron ernst an. „Da gibt es gar keinen Grund so zu grinsen.“ Doch sein Grinsen löste etwas in ihr aus und sie musste Lächeln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Leeres Klassenzimmer   

Nach oben Nach unten
 
Leeres Klassenzimmer
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Das leere Gefühl der Einsamkeit
» Klassenzimmer der Tagesklasse // Raum E-104

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
A new beginning :: Hogwarts :: Sixth Floor-
Gehe zu: